Dienstag, 9. April 2019

Mama, warum sind Ostereier eigentlich bunt?

... hmmm, gute Frage!
Auf diese Frage musste ich mir kürzlich ganz schnell was einfallen lassen.

"Und wie werden die Eier bunt?" wollte der Sohn natürlich auch wissen. Gut, dass ich zumindest hier schon eine Idee hatte!

Jedes Jahr zu Ostern finden sich in den Medien die gleichen Tests. Mehr als die Hälfte der getesteten, handelsüblichen Eierfarben enthalten bedenkliche oder gar giftige Stoffe.
Warum also nicht mit Farben färben, die wir auch im Teig oder in der Creme verwenden? Muss doch klappen, oder? Eigentlich schon... Aber welche Farben sind dafür die Besten?
Pastenfarben, Gelfarben oder Flüssigfarben?

Jetzt war ich dann doch neugierig! Also bin ich los, um viele viele Eier zu kaufen.
Weiß müssen sie sein, klar! Die  Farbe soll schließlich unverfälscht strahlen können. Und eigentlich ja auch schimmern... ich hatte eine Vorstellung von zart schimmernden Eiern in den schönsten Farben...

Getestet habe ich:

  • Sugarflair Pastenfarben 
  • Sugarflair Satin Pasten
  • FunCakes Gelfarben
  • Sugarflair Droplet Colours 
  • Sugarflair Airbrush Colours
  • Wilton Performance Colour System (momentan nicht am Markt erhältlich)

Wie üblich habe ich alle Eier in Essigwasser gekocht, um zu verhindern, dass die Schale beim Kochen bricht. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die Schale durch den Essig sauber wird und auch die Farbe besser aufnimmt.



Direkt nach dem Kochen habe ich den Stempel mit einem kleinen Schwamm entfernt, klappt wunderbar bei noch heißem Wasser.



Für alle Farben habe ich in einem Glas ca. ein viertel Kaffeelöfferl Farbe in heißem Wasser aufgelöst, einen Esslöffel Essig dazugegeben und das Ei 3 Minuten in die Farbe gegeben.



Angefangen hab ich mit den Sugarflair Satin Pasten. Ich hab mir die damit gefärbten Eier wunderschön schimmernd vorgestellt.
Leider hat es mit den Pasten nicht so richtig geklappt. Gold wurde im Wasser "grisselig", die anderen Farben haben sich aber gut gelöst.
Allerdings war das Ergebnis sehr ungleichmäßig und fleckig!







Anfangs war ich super enttäuscht, aber nach dem Trocknen muss ich sagen, die Eier, das Silberne ganz im Besonderen, haben eine richtig coole Musterung und passen perfekt zu meiner Osterdeko!




Danach waren die Wilton Colour Right Performance Colour System Farben an der Reihe.
Das Set ist momentan vom Markt genommen, wird aber hoffentlich bald wieder erhältlich sein.
Ich habe mein Set schon seit einem Jahr in der Küche stehen, und ich liebe es!
Neben acht Grundfarben enthält das Set eine Farbmischtabelle, mit der sich durch die tropfenweise Dosierung unendlich viele Farbnuancen mischen lassen!

Bei den Wilton Farben konnte ich die Eier zum Teil schon nach 1,5 Minuten aus der Farbe nehmen, so stark und schnell haben sie die Farbe angenommen.




Für einen direkten Flüssig - Gel - Pasten Vergleich habe ich danach noch jeweils Sugarflair Droplet Colour Pink + Sugarflair Spektral Pink Paste + FunCakes Gelfarbe Pink ausprobiert.
Von der Intensität her würde ich sagen, dass kein sehr großer Unterschied besteht.




Hier noch die Farben Sugarflair Spektral Party Green Paste, Sugarflair Droplet Türkis und Sugarflair Spektral Turquoise Paste.



Die Färbung ist noch ein bisschen verbesserungswürdig, ich denke, ich habe zu viel in dem Glas herumgerührt und deshalb ein etwas unruhiges Ergebnis. Auch mit den Farbmengen und Färbezeiten kann man sich noch etwas spielen.
Aber alles in Allem bin ich super zufrieden. Die Farben haben wir zumeist schon zu Hause und bieten eine unglaubliche Farbauswahl.
Wenn man die gefärbten Eier nach dem Trocknen mit etwas Öl oder einer Speckschwarte poliert, erhält man einen schönen, seidigen Glanz!

Nur, der Wunsch nach ein bisschen Schimmer war noch nicht erfüllt. Goldene Eier mussten her... Also hab ich nochmal in meiner Farbenkiste gegraben und - Tadaa... Airbrushfarben gefunden!
Auch hier kann man die Farbmenge noch ein bisschen anpassen, da würd's wohl einen extra Spritzer Farbe vertragen.



Aber für den ersten Versuch nicht so schlecht, oder?

Hast du deine Ostereier schon gefärbt? Ich hätte da noch ein paar Ideen... ;-)


Viel Spaß damit,
Caro





1 Kommentar:

  1. Hallo Caro , ich finde Deinen Versuch mit den Pastenfarben sehr gut . Das werde ich am Wochendende mal ausprobieren. Ich färbe meine Eier mit Naturprodukte wie Rote Beete , rote Zwiebelschalen ( rot ) oder die andere Zwiebel ( gelb ), Heidelbeeren ( violett ), Spinat ( grün ) oder mit verschiedenen Teesorten.Mate ( grün ), Rooibusch ( orangebraun, Malve ( blau ).Und aus Curcumawurzel-Pulver lässt sich ein Goldgelbes Ei herstellen.Mit Cochenille- Pulver lassen sich auch noch verschiedene Rottöne herstellen.Ich hoffe, ich habe Dir auch noch ein paar Tipps gegeben , die man mit pflanzlichen Sachen färben kann. Manche Pulver bebommt man in der Apotheke oder Reformhaus . Ich wünsche noch ein schönes Osterfest . Gruß Regina Golz

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...